Verkehrsverein Schuld, Schuld Gemeinde, Römervilla Schuld Geschichte
Verkehrsverein Schuld
Verkehrsverein Schuld

Unsere Geschichte und Kultur ist dokumentiert mit den Kelten, dem rö-mischen Gutshof, der Pfarrkirche und der Schornkapelle.

 

 

Ihr Immobilienmakler aus der Eifel.

                                                                                                            

 

 

Tourist Information:

Bäckerei Schlösser         seit 1909

Inh. Cornelia Schlösser

Stehcafé

Hauptstraße 22

53520 Schuld

Telefon 02695 – 836

 

Ladestation für Elektro-

fahrräder

Eine Ladestation für Elektrofahrräder finden Sie auf dem Festplatz an der  Hauptstraße. Somit können unsere Radler-

gäste bei Ihrer Rast gleichzeitig Ihren Radakku aufladen.

Fahrradservice

Dirk Hupperich Kfz-Werkstatt

Ahrstraße 3 a
53520 Schuld

02695 - 93 15 24

 

Aktuell:

 

 

Der Förderverein römischer Gutshof Schuld e.V. teilt mit:

das Nutzungskonzept wird erstellt und könnten 2020 mit den ersten Arbeiten beginnen.

 

 

 

Veröffentlichung über Wand-malerei in der röm. Villa Schuld:

Details siehe:

Quelle:  „Peintures et stucs d’époque romaine Études"

© Frau                                Prof. Dr. Renate Thomas.

 

 

20. Oktober 2019 Dorffest

Beginn: 10:30 Familien-gottesdienst

Familiendorf 2019 in Schuld

Bubenley-Halle (Schützen-halle).

 

 

02. November 2019 18:30 Uhr

Dorfgemeinschaftshaus:

Umbenennung der Schützenhalle in Bubenley-Halle und Einsegnung.

 

 

30.11. und 01.12.2019          1. Advent:

Weihnachtsmarkt rund um
die Kirche St. Gertrud in Schuld.

 

 

08. Dezember 2019           2. Advent:

VdK Schuld Weihnachtsfeier und

Jahreshauptversammlung.

 

 

Vorankündigung:

Ab 14. März 2020

Passionsspiele in Schuld

Näheres wird noch bekannt gegeben.

 

 

 

Vorankündigung:

Die Steinreiche Eifel

Band 3 von Walter Müller

bald im Handel.

 

siehe hier:

 

 

Ehrungen:

Eheleute Inge und Hans Eschenbach aus Chicago/ USA 10 Jahre Gast im Hotel zur Linde.

Eheleute Corrie und Cees Hardenbol Ridderkerk /  Niederlanden 35 Jahre Gast im Hotel zur Linde.

Ehrung 05. Dezember 2015 durch den Verkehrsverein Schuld und Hotel zur Linde.

 

 

Hochwasser:

Am 21. Juli 2014 waren 210 Jahre verflossen, seit das Ahrtal samt einigen Nebentäler von einem äußerst folgenschweren Hochwasser heimgesucht wurde.

 

Nach Dr. Hans Frick

1893 - 1960

 

 

01.05.2014 bis 01.11.2014 366263

Ein weiteres halbes Jahrhundert verging.     Eine Interessengemeinschaft gründete 2015 den                                                  Förderverein Römischer Gutshof Schuld e.V.                                                         Es soll ein neues Kapitel aufgeschlagen werden. 

Dr. Jürgen Obmann,

Gutachter

Auszug aus dem Gutachten.

Gutachten zur Weiterentwicklung der villa rustica von Schuld an der Ahr, Landkreis Ahrweiler.

 

Am 10. August 2015 konnte der Verfasser die villa rustica bei einem Ortstermin besuchen, allerdings bei wolkenbruchartigen Regen. Daher können keine aktuellen  Bilder verwendet werden; der gegenwärtige Zustand ist den Eigentümern, der Kommune und dem Förderverein Römischer Gutshof Schuld bestens bekannt.

 

Freundlicherweise wurde durch den Verein dessen Dokumentation zum Denkmal zur Verfügung gestellt.

 

Quelle: Dr. Obmann

 

 

Dr. Carsten Mischka...

© Fotos Dreschers

...von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg mit seinen Studenten bei der geophysikalischen Prospektion der Nebengebäude des römischen Gutshofes im März 2016.

 

 

Privatdozent Dr. Eberhard Thomas

„Römischer Gutshof in Schuld war einst prächtig"

Vortrag Privatdozent Dr. E. Thomas am 07. Dezember 2015 in Schuld.

 

Foto Quelle: Archäologisches Institut der Universität zu Köln

 

 

 

Das Emblem des Fördervereins...

…zeigt  die (etwas schematisierte) Umzeichnung eines Gefäßes mit Fuß,

gerundetem Gefäßkörper, langem Hals und    S-förmigen Henkeln,

eines sog. Krater, der mit Früchten gefüllt ist; abgebildet  findet sich

dieser Krater (zusammen mit anderen  Bildern) auf dem Fragment einer

Terra sigillata-Reliefschüssel, das in Schuld gefunden wurde.

Der Töpfer, von dem das Gefäß gefertigt wurde, ist bekannt: Es kann

sicher Dexter zugewiesen werden, der seine Werkstatt in der 2. Hälfte

des 2. Jahrhunderts in Trier betrieb. Der Krater spielt als Mischgefäß

für Wein und Wasser im dionysischen Bereich eine große Rolle, und

fruchtgefüllt wird mit ihm auf das Goldene Zeitalter verwiesen.

Grafik & Text: © Privatdozent Dr. Eberhard Thomas

 

 

 

Auftrag an den Förderverein Römischer Gutshof Schuld e. V.

Bei einer Konferenz am 23. Mai 2016 mit Herrn Guido Nisius, Bürgermeister der
Verbandsgemeinde Adenau, und den Herren Dr. P. Henrich, Leiter Außenstelle Koblenz

der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz, und Dr. Jost,
Mitarbeiter der gleichen Behörde, sowie Herrn Dr. Eberhard Thomas, Privatdozent
am Archäologischen Institut der Universität zu Köln, wurde vereinbart, dass der
Förderverein Römischer Gutshof Schuld e.V. ein planerisches und finanzielles
Konzept ausarbeiten soll. Der römische Gutshof „Im Weiler“ in Schuld soll erhalten
und touristisch erschlossen werden.
Um unsere Arbeit durchzuführen, sind wir auf Spenden angewiesen, und bitten Sie
höflichst, um dieses einzigartige Kulturgut unseren Nachfahren hinterlassen zu
können, uns zu unterstützen.

Sie können Ihre Spende dem Konto:

IBAN: DE 52 5775 1310 1000 3469 22, BIC: MALADE51AHR

anweisen.
Selbstverständlich werden wir eine Spendenbescheinigung ausstellen und Ihnen
zusenden.

 

 

Rechtsverordnung zur Unterschutzstellung

Quelle: Blick aktuell

Ausgabe_Adenau_Samstag, 26 November 2016

 

 

 

Bei weiteren geophysikalischen Prospektionen, die in den Jahren  2016 und 2017 durchgeführt wurden, wurden aufsehenerregende Funde gegemacht.

Hierüber referierte Gabriel Heeren B. A. am 21. November 2017 im Pfarrheim zu Schuld.

Vortrag am 21. November 2017 von Gabriel Heeren

Quelle: Rhein Zeitung Nr. 222 vom 24. November 2017

Foto: Ute Müller

 

 

 

Wandmalereifunde in der römischen Villa von Schuld

Rekonstruktion der Ausmalung von Raum 6 der römischen villa von Schuld

 

Quelle:  „Peintures et stucs d'époque romaine Études"

© Frau Prof. Dr. Renate Thomas

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gemeinde Schuld / Ahr