Verkehrsverein Schuld, Schuld Gemeinde, Römervilla Schuld Geschichte
Verkehrsverein Schuld
Verkehrsverein Schuld

Unsere Geschichte und Kultur ist dokumentiert mit den Kelten, dem rö-mischen Gutshof, der Pfarrkirche und der Schornkapelle.

 

 

Ladestation für Elektro-

fahrräder

Eine Ladestation für Elek-trofahrräder ist aufgebaut und in Betrieb genommen.

Somit können unsere  Rad-lergäste bei Ihrer Rast gleichzeitig Ihren Radakku aufladen.

Sie finden die Ladestation auf der Hauptstraße gegen-über dem Landgasthof „Zum Köbes“.

 

Fahrradservice

Dirk Hupperich Kfz-Werkstatt

Ahrstraße 3 a
53520 Schuld

 +49 (0) 2695 - 93 15 24

 

Aktuell:

 

 

Freilichtbühne Schuld

01. Juli bis 05. August 2017.

 

„Robin Hood"

 

Siehe hier.

 

 

Sierscheider Opernsommer

19.  und 20. August 2017

siehe hier:

siehe auch

 

 

Gründungsjubiläum

Am 12. November 2017 feiert der Verkehrsverein Schuld sein 95. Grün-dungsjubiläum.

 

 

Vortrag:

Gabriel Heeren

Im November 2017

 

„Archäologie ohne Spaten. Neue Forschungen zum römischen Gutshof bei Schuld".

 

 

Weihnachtsmarkt:

Samstag den 02. Dezember

und

Sonntag den 03. Dezember

 

 

Weihnachtsfeier:

VdK Schuld

am 10. Dezember 2017

 

 

Vorankündigung:

Die Steinreiche Eifel

Band 3 von Walter Müller

bald im Handel.

 

siehe hier:

 

 

Ehrungen:

Eheleute Inge und Hans Eschenbach aus Chicago/ USA 10 Jahre Gast im Hotel zur Linde.

Eheleute Corrie und Cees Hardenbol Ridderkerk /  Niederlanden 35 Jahre Gast im Hotel zur Linde.

Ehrung 05. Dezember 2015 durch den Verkehrsverein Schuld und Hotel zur Linde.

 

 

Hochwasser:

Am 21. Juli 2014 waren 210 Jahre verflossen, seit das Ahrtal samt einigen Nebentäler von einem äußerst folgenschweren Hochwasser heimgesucht wurde.

 

Nach Dr. Hans Frick

1893 - 1960

 

 

01.05.2014 bis 01.11.2014 366263

Freilichtbühne und Theater Feuervogel sind hier beheimatet.

Freilichtbühne Schuld.

69 Jahre Freilichtbühne Schuld / Ahr

„Robin Hood"  heißt das diesjährige Motto des Sommertheaters der Freilichtbühne Schuld. Unter der Regie von Jens Kerbel wird das Stück  vom 01. Juli bis 05. August 2017 aufgeführt.

© Foto: Freilichtbühne Schuld

 

Information und Kartenbestellung hier.

 

 

Die Freilichtbühne Schuld wurde 1948 von den Mitgliedern der Katholischen Spielschar erbaut.

Unter dem Motto "Theater für und mit Familien" wird in den Monaten Juli und August ein Theaterstück unter freiem Himmel aufgeführt.

Bisher aufgeführte Theaterstücke

wie zum Beispiel:

Genovefa

Wilhelm Tell

Schneider Wibbel

Schneewittchen

Das tapfere Schneiderlein

Sindbads Abenteuer

Ronja Räubertochter.

Das kleine Gespenst

Rbin Hood steht 2017 auf dem Spielplan

 

Text: Spielschar Schuld.

 

 

Theater-Feuervogel.

„Es gibt eine Welt jenseits aller Vorstellungskraft.

Eine Welt voller Magie, Poesie, Rhythmus und entflammter Sinnlichkeit. Hier wird er gelebt und erlebt.

Der erfüllte Augenblick, der eine tiefe Spur auf Deine Seele malt."

 

 

Die Companie.

 

Die Compagnie versteht sich als artistisches Stelzen-Tanz-Theater.

Das Spiel von „Feuervogel” ist angelehnt an Märchen, Mythen und Ursymbole und

verdeutlicht deren Schönheit.

 

1993 gegründet, entstand ein kreativer Pool aus Tänzern, Schauspielern, Akrobaten, Stelzenläufern und Musikern.

 

Die Mitglieder der Gruppe entwickelten spezielle Stelzen, die ein völlig neues Bewegungsrepertoire wie Sprünge, Pirouetten und einen weitaus geschmeidigeren Bewegungsablauf ermöglichten.

Auf diese Weise gelang es, „Stelzenwesen” zu erschaffen, deren Anblick die Zuschauer unmittelbar in die dargestellte phantastische Welt eintauchen lässt.

 

Fotos & Text: Theater Feuervogel..

 

 

 

Die Passionsspiele.

Die Passionsspiele wurden aufgeführt zwischen 1979 und 2004.

Text: Gerold Rosenthal.

Regie: Walter Pfahl.

Die Aufführungen waren eine gemeinsame Arbeit der Spielschar mit dem Pfarrgemeinderat.

 

Text: Pfarrei Schuld..

Bild:: Kunstmaler Theo Busch..

 

 

 

Eifelmaler & Künstler aus dem 19. und 20. Jahrhundert haben Nachfolger, die hier nicht aufgeführt sind.

Alfred Holler 1888-1954.

„Dorfstraße in Schuld an der Ahr"

um: unbekannt.

Weitere Skizzen in der Fotogalerie.

 

Genehmigung liegt vor.

 

Siehe auch :Biografie..

 

 

 

Kettensägenschnitzer Alexander Nelles.

Alexander Nelles.

 

Fotos: Alexander Nelles.

 

 

 

Heinrich Pützhofen-Esters 1872 - 1953.

Originale Bleistiftzeichnung des bekannten Eifeler Landschaftsmalers Heinrich Pützhofen-Esters

„Wasserschöpfer am Fluß" Schuld (Ahr) 1904.

 

Quelle: Sammlung Preuß..

 

Siehe auch.

 

 

 

Holzschnitzer +Willi Adolf.

links: zum Arzt mit Wappen, r. o. zum Arzt, r. u. zur Martinshütte.

 

Foto: Reuter..

 

 

 

Stahlstich der Gemeinde Schuld.

nach Original Vorlage (Mitte 19. Jahrhundert) Künstler unbekannt.

Aus "Das Ahrthal Malerische Ansichten" Verlag T. Habicht in Bonn um 1840.

 

Quelle: Das rheinland-pfälzische Digitalisierungsportal dilibri.

 

 

Fritz von Wille 1860-1941.

„Alte Kirche Schuld".

Um: unbekannt.

 

Mit freundlicher Genehmigung.

Urenkel Fritz von Wille, bestätige hiermit das Recht auf Veröffentlichung..

 

 

Siehe auch: Eifel und Kunst..

 

„Mondschein bei Schuld".

Um: 1935.

 

Mit freundlicher Genehmigung.

Urenkel Fritz von Wille, bestätige hiermit das Recht auf Veröffentlichung..

 

Siehe auch: Eifel und Kunst..

 

 

 

Unbekannter Künstler.

Blick auf das Anwesen Juur vor 1910

 

Mit freundlicher Genehmigung Manfred und Renate Henseler

 

 

 

Theo Busch 1921 - 1999.

 

Hubertuskapelle in Hönnigen /Ahr.

Um: 1997.

Theo Busch schuf das Hubertusbild nach der maroden Vorlage...

Quelle: Kreis Ahrweiler..

 

 

St. Georg in der Friedhofshalle zu Schuld.

Um: 1993.

Mit freundlicher Genehmigung Frau Edith Busch..

 

Foto Reuter..

 

 

P. Pützhofen

„Schuld an der Ahr. Blick auf den Ort mit der Pfarrkirche St. Gertrud im 19. Jahrhundert."

 

Mit freundlicher Genehmigung Rainer von Sturm

 

 

 

Paul Pützhofen-Hambüchen 1879-1939.

„Schuld an der Ahr. Blick vom gegenüber liegenden Ufer auf den pittoresken Ort mit Pfarrkirche St. Gertrud im Herzen der Eifel."

 

© Foto: VAN HAM Kunstauktionen / Saša Fuis..

 

 

Bernhard Müller-Feyen 1931-2004.

Emil Schultz-Riga 1872-1931.

Schuld 1927.

 

Mit freundlicher Genehmigung Frau Nikola Justen.

 

 

 

Gerhard Neuerburg 1872-1946

„Schuld an der Ahr" Blick über eine Steinbrücke auf das Dorf.

 

Mit freundlicher Genemigung Hans-Friedrich Neuerburg.

 

 

 

Willi Lichtschlag 1897-1981.

Mit freundlicher Gennehmigung Eheleute M. & U. Zimmermann.

 

 

 

 

Musikband BaSch

Musikband project-entertainment 2014.

Oben v. l. n. r. Niclas Görgen (E-Bass), Lukas Müller (Schlagzeug), Marcel Cläsgens (E-Gitarre), Marcel Vollmann (Keyboard),

Unten v. l. n. r. Kevin Kalo (Gesang), Leonie Romes (Gesang).

 

Foto & Text: Lukas Müller.

 

 

 

Musikband der 1980er Jahre.

The Flamingos im März 1983.

v. l. n. r.: Wolfgang Prinz, Walter Müller+, Wilfried Claesgens und Andre Adams.

 

Bild: The Flamingos..

 

 

 

Steinmetz.

Künstler unbekannt (Schug).

 

Foto: Reuter..

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gemeinde Schuld / Ahr